Zeitschrift

photo_2019-05-08_19-12-40Die Zeitschrift „Affodille – Lyrikzeitschrift“ versteht sich im Sinne der Zielsetzung des Vereins als unregelmäßiges Veröffentlichungsorgan künstlerischer Produktion vor allem junger Autor_innen und Künstler_innen, die unter je Ausgabe wechselnden Themenschwerpunkten versammelt werden. Das Grundgerüst der Zeitschrift besteht derzeit aus lyrischen Texten, die durch prosaische Texte und Bildbeiträge, sowie auch essayistische Beiträge der theoretischen Reflexion, flankiert werden. Diese formale Aufmachung ist aufgrund der weiten Lyrik-Definition der bisherigen Teilnehmer_innen sowie der grundsätzlich demokratischen Verfahrensweisen und Teilhabebedingungen innerhalb des Vereins zukunftsoffen und richtet sich am kollektiven Gestaltungswillen der Mitglieder_innen des Vereins aus.

Grundsätzlich kann jede_r eigene Werke zur Veröffentlichung einsenden [→ Kontakt]. Die redaktionelle und editorische Arbeit obliegt dem Verein, damit auch die Auswahl der je Ausgabe veröffentlichten Werke. Die Auswahlkriterien richten sich dabei nach dem o.g. Anliegen und Format des Projekts sowie den grundständig demokratischen, gleichberechtigten Verfahrensweisen und der Zielsetzung des Vereins.